Texasinafrica: rwanda shuts down two independent media outlets

Donnerstag, 15. April 2010 von rapha

Ruanda verliert die beiden letzten unabhängigen Zeitungen. Nach einem Gerichtsurteil müssen die Zeitungen Umuseso und Umuvugizi für sechs Monate ihren Betrieb einstellen. Grund hierfür ist die Veröffentlichung von privaten Informationen über hohe Militärs. Den Zeitungen wird vorgeworfen, damit Divisionismus innerhalb der Armee zu betreiben.

Link

Das sind die letzten Titelseiten die wir von den beiden zeitungen zu sehen bekamen: Link (Link von @Kigaliwire)

Genozid Remembrance Day – Gedanken und die Presse

Mittwoch, 07. April 2010 von rapha

Jedes Jahr ab dem 07. April wird in Ruanda für eine Woche den Opfern des Genozids von 1994 gedacht. Zum 16. Jahrestag finden dabei Gedenkmärsche und Veranstaltungen statt.

Es war das einschneidende Erlebnis in der ruandischen Geschichte und ist bis heute das Damoklesschwert welches über allem schwebt. Für die Ruander stellt der Genozid ein Angstgebilde dar und bestimmt maßgeblich ihr Verhalten. Es ist die Karte die, wenn sie gespielt wird, keine weitere Diskussion zulässt. Kritik und eigene Meinung werden damit unmöglich. Niemand will sich unterstellen lassen, dass in irgendeiner Weise zu verharmlosen oder auch nur ein Hauch von Verständnis dafür zu empfinden wie hier vor 16 Jahre systematisch 800.000 Menschen regelrecht geschlachtet wurden.

Solange dies jedoch als finales Argument benutzt wird, kann eine echte Aufarbeitung nicht stattfinden. (more…)

East Africa Press: Kagame tops media

Dienstag, 09. März 2010 von rapha

Artikel über die Besitz und Einflussbeziehungen der ruandischen Medien. Meiner Meinung nach sieht Pressefreiheit anders aus.

Link

 

Powered by WordPress – Design / Umsetzung: Daniel Lienert