Wie die Jungfrau zum Kinde

Montag, 06. Dezember 2010 von rapha

Ich hatte ja beschlossen, dass ich kein Auto brauche und eigentlich auch keins haben will. Daran hat sich im Prinzip auch nichts geändert. Brauchen tu ich immer noch keins, aber ich hab jetzt eins. Es wurde mir quasi aufgedrängt. Ok, ich hab mich nur ganz kurz dagegen gewehrt.

Letzte Woche kam ich nach Hause, als mich am Tor eine ruandische Dame abfing. Sie erzählte mir, sie habe ein Auto, benutz es aber zurzeit nicht. Ob ich nicht Interesse habe ein Auto zu mieten. Ich fragte ein wenig nach, da es ja nicht ganz üblich ist, so etwas auf der Straße angeboten zu bekommen. Sie meinte es sei ein Mizubishi Samurai und sie wolle dafür 10.000 Francs am Tag. Ein MIZUBISHI SAMURAI!?! Schon immer mein Traumauto hier. 10.000 Francs, etwa 12 Euro. (more…)

Einmal Deutschland und zurück, bitte. – Ankommen

Montag, 08. März 2010 von rapha

Wenn man in eine gewohnte Umgebung geht und bekannte Menschen trifft ist das immer eine besondere Sache. Wenn man die gewohnte Umgebung und die bekannten Menschen eine lange Zeit nicht gesehen hat, so ist es eine ganz besondere Sache. Wenn dies jedoch nur ein kurzes Eintauchen zurück in Gewohntes ist, so kann es sich auch komisch anfühlen.

Nach einem kurzen Tripp nach Deutschland bin ich seit einer Woche wieder hier in Ruanda. Ich habe in Deutschland viele Termine gehabt, Freunde getroffen, Biere getrunken, Gespräche geführt, Dinge unterschrieben. Jetzt bin ich wieder hier und manche Dinge fühlen sich an, als hätte ich sie nur geträumt. Trotz der wenigen Zeit und der vielen Termine habe ich keine Sekunde bereut diesen kurzen Zwischenstopp in der Heimat zu machen um dann zurück in die Heimat zu fliegen. (more…)

 

Powered by WordPress – Design / Umsetzung: Daniel Lienert