New York Times: For Rwandan Students, Ethnic Tensions Lurk

Unter der Oberfläche an der Ruanda National University gibt es eine scharfe Trennung zwischen den Gruppen der anglophonen und der francophonen. Diesem Phänoment geht ein Artikel von Josh Kron in der New York Times nach.

Link

Dieser Beitrag wurde am Montag, 17. Mai 2010 um 13:59 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Neues aus Ruanda abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment

 

Powered by WordPress – Design / Umsetzung: Daniel Lienert