Akagera National Park – Da wo die Giraffen wohnen

Dienstag, 30. März 2010 von rapha

Jeder Ruanda Besucher hat eine klare Vorstellung von dem was ihn hier erwartet: Das was er sich von Afrika erwartet. Sandig und steppig, viele dunkelhäutige Menschen, Armut und: Tiere! Nun ist Afrika so unterschiedlich wie die Vorstellungen der Parteien in der deutschen Gesundheitspolitik und vor allem Ruanda nicht Afrika, aber eine der für Afrika typischen gehaltenen Unternehmungen kann man auch hier bekommen: Safari.
Nun ist der Akagera Nationalpark gerade einmal halb so groß wie die Serengeti und vor allem um einiges hügeliger und trockener, jedoch gibt es auch hier einige Großtiere zu sehen.
Ich war zum letzten Mal vor sechs Jahren im Akagera und weiß nur noch, dass ich damals ein wenig enttäuscht war, da sich kaum ein Tier blicken lassen wollte. Die Einheimischen sagten mir jedoch, dass es damals Trockenzeit war und dass jetzt in der Regenzeit die Chancen auf Tiere um einiges besser stehen.
Mit einer kleinen Gruppe geplant und mit einer großen gemacht ging es dann am Samstag los. (weiterlesen …)

BBC: Rwanda opposition politician jailed for genocide

Sonntag, 28. März 2010 von rapha

Jetzt also doch: Nachdem er es lange abstritt ist Joseph Ntawangundi, der Weggefährte der Oppositionskandidatin Victoire Ingabire, für seine Teilnahme am Genozid 1994 verurteilt worden.

Link

Auf in den Akagera

Samstag, 27. März 2010 von rapha

6:10 Uhr: In zwei Autos mit Eva, Anne, Ariane, Leo, Svenja, Jana, Debo, Flo, Daniel und mir geht es los. Ich werde versuchen, solange das Netz das zulässt über Twitter live davon zu berichten, #Twittsafari quasi…

Folgt uns hier: Raphainruanda auf Twitter

9:26 Uhr: Erste Giraffe gesichtet. Direkt nach dem Eingang zum Park stand sie da. Groß und grazil. Wir fahren jetzt in den Norden des Parks. Der Guide meinte dort seien Herden von Zebras. Da bin ich mal gespannt…

10:52 Uhr: Wir fahren immernoch am Park entlang nach Norden. Sind jetzt in Nyagatare. Keine neuen Tiere, aber ich hatte Zeit ein Paar Bilder in die Galerie zu laden.

13:18 Uhr: Waren in beeindruckender Ebene und haben da Herden von Zebras gesehen. Auch ne Gruppe Giraffen und viele Topis, eine Gazellenart.

14:24 Uhr: Flusspferde sind echt große Tiere. Wenn die anfangen zu Röhren, dann dröhnt es ganz schön und der Boden wackelt.

14:40 Uhr: Schon wieder auf dem Wer raus. Dafür wieder Netz und während der Fahrt Zeit Bilder in die Galerie zu laden.

Democracy Watch Rwanda 2010: Dear International Community who support peace in Rwanda

Donnerstag, 25. März 2010 von rapha

Da ist der Frau Thomson ein bisschen der Kragen geplatzt.  Sie beschuldigt Präsident Kagame die gleichen Dinge zu tun wie das Habyarimana Regime vor dem Genozid. Einige Vorwürfe kann ich so teilen, würde sie aber nie in einem solchen harten Ton formulieren. Aber lest selbst:

Link

Texas in Africa: Ingabire arrested

Donnerstag, 25. März 2010 von rapha

Nach der kurzen Meldung über die Verhaftung von Victoire Ingabire hier nun eine Einordnung in die Gesamtsituation von TexasInAfrica. Sehr interessant finde ich auch die Diskussion unter dem Artikel.

Link

Ich hab auch Spaß!

Mittwoch, 24. März 2010 von rapha

Ich habe gerade meine letzten Einträge ein bisschen überflogen und kam drauf, dass es so wirken muss, als ob ich mir grad nur tief greifende Gedanken über Gott und die Welt mache und als Gutmensch USB Sticks verschenke.

Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Ich genieße auch das Leben und bin zurzeit damit gesegnet viele nette Menschen zu Besuch zu haben. Auch davon will ich berichten und deshalb hier eine kleine Zusammenfassung über die Ereignisse der letzen Wochen.

(weiterlesen …)

New Times: FDU’s Ingabire attempts to flee

Mittwoch, 24. März 2010 von rapha

Die ruandischen Behörden zeigen der Oppositionskandidatin Ingabire, dass dies alles kein Spaß ist. Die regierungsnahe Presse stürzt sich drauf und berichtet reißerisch.

Link

This is Africa: Lies, machinations, and writing about Rwanda.

Freitag, 19. März 2010 von rapha

Artikel des von mir schon mal empfohlenenen Blo “This is africa” von Chris, der über die Kritik des ruandischen Präsidenten schreibt und vor allem über die Problematik sich beim schreiben auf eine Seite gezogen zu fühlen. Lesenswert.

Link

FDU-Inkingi: POLITICAL IMPASSE: KAGAME ADMINISTRATION DERAILS OPPOSITION CONSTITUTIONAL CONGRESS FOR THE SECOND TIME

Donnerstag, 18. März 2010 von rapha

Pressemitteilung der FDU-Inkingi, der noch nicht registrierten Partei der noch nicht offiziellen Präsidentschaftskandidatin Victoire Ingabire Umuhoza, zum erneuten scheitern des Gründungsparteitags auf Grund von Genehmigungsproblemen.

Link

Information Access Improvement Project (4) – USB Sticks für das Seminaire

Mittwoch, 17. März 2010 von rapha

Entstanden ist die Idee vor sechs Wochen, gereift ist sie mit eurer Hilfe, seit gestern ist es Realität: Fast jeder Schüler am Petit Seminarie St. Jean Nkumba hat nun einen eigenen USB Stick auf welchem er seine persönlichen Daten speichern kann und damit nicht nur die Schulcomputer sinnvoller benutzen , sondern auch seine Ergebnisse mit nach Hause nehmen kann. Fast jeder Schüler heißt die der dritten, vierten, fünften und sechsten Klasse, sowie alle Lehrer und Priester haben ein Flashdrive bekommen.

Insgesamt habe ich gestern 186 USB Sticks verteilt. Diese wurden begeistert aufgenommen und ich glaube die Schüler haben auch verstanden, dass es kein alltägliches Vergnügen ist.

a
(weiterlesen …)

Tags

Neues aus Ruanda

Letzte Kommentare

RSS Novelles Rwandaise

ältere Artikel

 

Powered by WordPress – Design / Umsetzung: Daniel Lienert