Frohe Weihnachten

Donnerstag, 24. Dezember 2009 von rapha

weihnachteninnkumba

a

a

a

Wir wünschen euch von Herzen

frohe Weihnachten

mit Glitzerschnee, Kerzenschein und Tannenduft.

Noeli Nziza aus Ruanda nach Deutschland und in die ganze Welt.

Photos von unserem Fest findet ihr in der Galerie.

a

a

a

b ; – )

37 Stunden Bus in 5 Tagen – Durch Tansania zurück in die Heimat

Donnerstag, 24. Dezember 2009 von rapha

pc071203-1Die Fähre von Sansibar erreicht den Hafen von Dar es Salaam. In ihm liegen große Kontainerschiffe und kleine Fischerboote. Direkt am Kai werden wir aufgeregt von Menschen, die sich als Taxifahrer ausgeben, gefragt, ob wir auf der Suche nach einem Verkehrmittel seien.

Es ist 13 Uhr mittags und heiß. Willkommen in Dar es Salaam, willkommen im Stress. Wir flüchten uns in ein Gartenrestaurant, um etwas zu essen und unsere restliche Reise zurück nach Ruanda zu planen.

a

a (weiterlesen …)

Sansibar – Hochzeit der Kulturen

Montag, 07. Dezember 2009 von Klara

pc031069Nachdem wir die eineinhalb Tage auf Pemba damit verbracht hatten, unsere Überfahrt nach Sansibar zu organisieren, konnten wir Donnerstagabend mit der Nachtfähre übersetzen. Zuvor haben wir den wohl kitschigsten Sonnenuntergang unserer bisherigen Reise gesehen: Von der Lodgeterrasse aus sahen wir aufs Meer, in dem sich die Sonne spiegelte. Ein malerisches Wolkenspiel von zartrosa, über azurblau, bis hin zu einem kräftigen orange war am Horizont zu sehen. Im Vordergrund umrandeten Palmen das Spektakel, wie bei einem Scherenschnitt. Nach dieser eindrucksvollen Farbexplosion verabschiedete sich die Sonne, verschwand hinterm Meer und überließ dem Vollmond den Himmel. Anmutig stieg er den tiefblauen Himmel empor, umsäumt von einem goldenen Sternenmeer.

(weiterlesen …)

Lust auf Schnorkeling? – Diani Beach und Shimoni

Donnerstag, 03. Dezember 2009 von rapha

pb290920Von Mombasa, dem lauten, schnellen Zentrum an der kenianischen Küste am indischen Ozean, haben wir uns ein Matatu geschnappt und sind nach Tiwi, etwa 30 Kilometer südlich, und anschließend an den Diani Beach gefahren. Wir haben sofort nach der Ankunft nach dem Meer gefragt: „nur 100 Meter“ war die Antwort. Tatsächlich waren es nur wenige Schritte bis an einen Traumstrand. Weißer Sand, blaues Wasser, Palmen. Das ist ein Platz an dem man es aushalten kann, wenn da nur nicht die knapp 40 Grad Hitze wären.
(weiterlesen …)

Tags

Neues aus Ruanda

Letzte Kommentare

RSS Novelles Rwandaise

ältere Artikel

 

Powered by WordPress – Design / Umsetzung: Daniel Lienert