Kurz gemeldet (1)

img_0471Klausuren fertig

Nach einer Woche sind nun auch die Abschlussklausuren für dieses Trimester rum. Ich hatte es ein bisschen einfacher, da ich mit den Senior 6 nur eine mündliche Prüfung gemacht habe. Schwieriger wird es bei den Senior 5. Die haben eine schriftliche Klausur geschrieben die ich gerade noch am korrigieren bin. Dazu hatte ich noch zwei Mal Prüfungsaufsicht. Also 3 Stunden lang blöde schauend durch die Reihen laufen. Aber auch das ging einigermaßen gut. Nachdem die alle Priester werden wollen haben die natürlich nicht voneinander abgeschrieben.

img_0475Elster verschönert Innenhof
Als ich am Donnerstag nach Haus kam war mein kompletter Müll in meinem Innenhof verteilt. Nach den Bißspuren und den Kotklecksen überall gehe ich davon aus, dass den Elstern die hier überall rumfliegen irgendwas aus meiner Mülltüte geschmeckt hat. Nachdem ich den Innenhof vom Müll befreit habe, habe ich ihn mal mit Wasser geflutet und, wie man es hier macht, mit ein bisschen Waschpulver und einem Straßenbesen mal ordentlich gereinigt. Jetzt sieht es echt mal gut aus. Das Problem ist nämlich, dass sich der Staub hier in der Trockenzeit überall absetzt. Das Müllproblem habe ich so gelößt, dass ich jetzt ein zwei Quadratmeter Müllzimmer habe. Ich hoffe da gehen die nicht rein.

img_0481Bananen stehen im Innenhof
Auch mein erstes Langzeitprojekt ist vorerst abgeschlossen. Nach 2 Wochen harter körperlicher Arbeit, bei der ich immer von ein paar Schaulustigen belächelt wurde stehen nun drei schöne Bananenbäume in meinem Innenhof. Dazu habe ich etwa 500kg Boden mit einem Eimer durch mein Haus geschleppt. Man hat mir gesagt, die müssen so beschnitten werden, damit sie wieder treiben und gut anwachsen. Geerntet werden kann an dem großen Baum allerdings erst in zwei Jahren. Mein Nach-Nachfolger wird dann diese hoffentlich gut schmeckenden Inyamunyu genießen können und hoffentlich dabei an mich denken. Das größte Problem war eine Kiste zu bekommen in welcher die Bananen Platz haben um zu wachsen. Jetzt steht da eine 1mx1mx0,7m Holzbox die ich mir für knapp 10 Euro habe zimmern lassen. Schön war auch das Ding mit vier Leuten die zwei Kilometer hier her zu tragen. Ich kam mir ein bisschen vor wie im Alten Testament mit der Bundeslade.

img_0504Paulustag gut überstanden
Wie ihr vielleicht auf Twitter gesehen habt, war gestern Paulustag. Diözesaner Weltjugendtag würde man das in Deutschland nennen. Etwa 4000 Schüler aus der ganzen Diözese haben erst einen drei Stunden Open Air Gottesdienst gefeiert um dann nochmal zwei Stunden mit einem Kulturprogramm beglückt zu werden. Bilder gibt es in der Galerie. Da gibts auch ein Video vom Gottesdienst und von einer Tanzeinlage. Für die Prieser, die anderen Lehrer und mich gab es dann viel zu trinken und auch was zu essen. Nachher habe ich mich mit meinem Mentor nochmal auf ein Bier getroffen. Er hat mich dann zum Glück auch nach Hause gefahren. Dabei haben wir das tolle Lied Ui Umugati gehört. Als ich ihm sagte, dass ich es in Deutschland schon gesungen habe, (die DL wird sich vielleicht daran erinnern) meinte er nur trocken: Ich hab es geschrieben. Abends hab ich dann mal wieder bei den Priestern gegessen. Hase. Sehr lecker.

Heute werden jetzt zuerst Klausuren korrigiert und dann schau ich mal was ich die nächsten zwei Wochen Urlaub mache. Ich hab mich inzwischen auch zu einem Seminar des DED für Freiwillige hier Ende Juli angemeldet.

Dieser Beitrag wurde am Montag, 06. Juli 2009 um 08:39 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie dort abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment

 

Powered by WordPress – Design / Umsetzung: Daniel Lienert